Aktuelles
18. Feuerwehrfest


-----------------------------------------------------------------------------------


-----------------------------------------------------------------------------------
Der Feuerwehr -Verein Ottendorf-Okrilla e.V. und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ottendorf-Okrilla bedanken sich rechtherzlich bei den zahlreichen Gästen für ihren Besuch und allen beteiligten Unternehmen, Sponsoren und Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben:
 
Bäckerei Karsten Stephan Medingen, Fleischerei Creutz Dresden, André Klengel Medingen, Texas Grill Ottendorf-Okrilla, Getränkehandel Rußig Radeberg, Zeltverleih Rico Slotta Oberlichtenau, Saxorent Hüpfburgvermietung Dresden, Fuhrunternehmen Andreas Friedrich Ottendorf-Okrilla, Historische Feuerwehrfahrzeuge Ottendorf-Okrilla e.V., Schmidt Erdbau GmbH Großerkmannsdorf, Schaustellerbetrieb Mario Kühn Weinböhla, Eventdienstleistung Marcus Stephan Ottendorf-Okrilla, Mineralölhandel Paulick Ottendorf-Okrilla, Kieswerk Ottendorf-Okrilla, OBI-Markt Ottendorf-Okrilla, Pizzeria „Pippo“ am Nordbahnhof Ottendorf-Okrilla (Eis), Elektrofunk Ottendorf-Okrilla, Fa. Huste Ottendorf-Okrilla, dem Bauhof unserer Gemeinde, den Damen und Herren hinter der Bowlebar und Kaffeetheke, sowie den Bastelbienen und Schminkmäusen uvm.
------------------------------------------------------------------------------------


17. Feuerwehrfest
 





 
 
------------------------------------------------------------------------------------


 
 
Es ist wieder mal so weit, die Hexe steht zur Verbrennung bereit.

Wer Lust zum Feiern hat, kann sich wie jedes Jahr zu uns gesellen
und am Tresen etwas zu Trinken oder am Grill etwas zu Essen bestellen.
Der Eintritt ist wie immer frei, kommt und seit zu unserem

 
Hexenfeuer
am 30. April 2016, ab 18:00 Uhr,
an der Kühnmühle in Ottendorf-Okrilla
 
dabei.

Feuerwehr-Verein Ottendorf-Okrilla e.V.

------------------------------------------------------------------------------------

EINLADUNG MITGLIEDERVERSAMMLUNG
 
 
 


Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir Euch herzlich zur Mitgliederversammlung
des Feuerwehr Vereins Ottendorf-Okrilla e.V. ein.

 
Termin:            Donnerstag, 17. März 2016, um 19:00 Uhr
Ort:                  Wachberghöhe, Am Wachberg 32,  01458 Ottendorf-Okrilla

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Bekanntgabe des Jahresberichtes durch den Vereinsvorsitzenden
3. Kassenbericht 2015 durch Schatzmeister
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes und der Kasse
6. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge für das kommende Jahr
7. Beschluss zur Wahlordnung Vorstand
8. Wahl des Vorstandes
9. Pläne / Vorhaben 2016
10. Beschlüsse über Anträge (wenn vorhanden)
11. Sonstiges
12. Abendessen

Anträge zur Tagesordnung an die Mitgliederversammlung sind bis spätestens zum 03.03.2016 schriftlich an den Vorstandsvorsitzenden zu richten.

Bekanntmachung und Aufforderung zur Bewerbung für die Wahl des Vorstandes

Zur Mitgliederversammlung am 17.03.2016 finden die regelmäßigen Wahlen der
Mitglieder des Vorstandes Vereinsvorsitzender, stellvertretender
Vereinsvorsitzender, Schatzmeister, stellvertretender Schatzmeister,
Schriftführer statt. Bewerben kann sich jedes stimmberechtigte
Mitglied des Vereins, das das 18. Lebensjahr vollendet hat. Bewerbungen sind
abzugeben bis 10.03.2016 vorzugsweise per E-Mail an 
roessler.hauptamt@ottendorf-okrilla.de oder schriftlich
an Gemeindeverwaltung, z. H. Herrn Rößler - persönlich, Radeburger Straße 34,
01458 Ottendorf-Okrilla. Bewerbungen sind formlos, müssen aber den
vollständigen Namen des Bewerbers und die Funktion oder Funktionen
(Mehrfachbewerbung zulässig) benennen, für die die Bewerbung ist. 
 


==> die aktuelle Wahlordnung kann unter der Rubrik "Downloads" runtergeladen werden.

Mit freundlichen Grüßen

der Vorstand
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
------------------------------------------------------------------------------------------------------
 



 
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Jahr laden wir wieder alle Feierlustigen ein, bei Speis und Trank
die Hexe mit uns zu verbrennen.
 
 
Hexenfeuer

am 30.04.2015, ab 18 Uhr

an der Kühnmühle in

Ottendorf-Okrilla
------------------------------------------------------------------------------------------------------
 


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 


 
„4. Großen Rennen mit kleinen Autos“

Am 25. August 2013 fand das 4. Große Rennen mit kleinen Autos statt. Planmäßig sollte das Rennen schon am 3. August ausgetragen werden. Da aber 2 Unwetterwarnungen veröffentlicht worden sind, wurde das Rennen um 3 Wochen verschoben, um kein Risiko einzugehen.
Der 25. August begannen die Vorbereitungen für das Rennen bereits  7.00 Uhr. Alle notwendigen Materialien waren schon von den Kameraden und Vereinsmitgliedern am Vortag gepackt und sortiert worden.
Nachdem sich alle Helfer im Gerätehaus eingefunden hatten, ging es in Richtung Wachberg. Dort wurde innerhalb von 4 Stunden die Rennstrecke sowie die benötigte Technik aufgebaut. Dank der zwei Radlader, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurden, verlief der Aufbau der Strohballen zur Sicherheit der Teams sehr rasch.
Als die ersten Teams eingetroffen waren, ging es auch schon los mit dem freien Training. Leider kapitulierte bereits bei den Probeläufen das Team Broja-Racing. Doch das ließ die Stimmung nicht kippen. Die ersten Fahrten verliefen ohne Probleme. Doch dann schied auch das Team von den Oldtimerfreunden aus. Grund dafür war eine schwere Kollision mit einem Strohballen. Durch das Ausscheiden der zwei Teams im freien Training reduzierte sich bereits  die Zahl der Teilnehmer.
In der Vorrunde der Gruppe A war das Team Hainer und das Team vom Studio 40 ganz vorn dabei. Danach folgte das Team Salamander. In der Gruppe B führte der Gewinner vom letzten Jahr, dass Team der Wachbergratten vor dem Feuerwehrverein Ottendorf-Okrilla das Reglement an. Auf den Plätzen folgte das Team Flowerlight und die OCC Haie.
In den Finalrunden wurden dann die Gewinner und Verlierer ermittelt. Durch das Ausscheiden belegte Broja-Racing leider nur Platz 9 und durch das spätere Ausscheiden der Oldtimerfreund schafften sie es auf Platz 8,  der OCC belegte Rang 7. Das Rennen zwischen Salamander und Flowerlight entschied Salamander für sich. Der Feuerwehr Verein belegte leider den undankbaren Platz 4.
Dann wurde es spannend. Durch den Sieg von Studio 40 im Halbfinale schafften es die Wachbergratten leider nur auf Platz 3. Danach folgte das Team vom Studio 40.
Den ersten Platz belegte das Team Hainer. Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle.
Der Feuerwehrverein Ottendorf-Okrilla e.V. bedankt sich bei allen Helfern und Besuchern für das gute Gelingen dieser Veranstaltung. Ein weiterer Dank geht an die Anwohner der Wachbergstraße für ihr Verständnis.

Platzierung:
1. Hainer
2. Studio 40
3. Wachbergratten
4. Feuerwehr Verein O.-O. e.V.
5. Salamander
6. Flowerlight
7. OCC Haie
8. Oldtimerfreunde
9. Broja-Racing


 
eingetragen am: 09.09.2013                    Autor: Jeremy Ernert


>>> Reglement Downloaden >>> 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

„3. Großen Rennen mit kleinen Autos“

Am 19.08.2011 wurde das „3. Großen Rennen mit kleinen Autos“ auf der Wachbergstraße in Ottendorf-Okrilla durchgeführt. Am frühen Morgen wurden bereits die benötigten Gerätschaften und Bauten aufgebaut. Darunter zum Beispiel die Startrampe; das Fahrerlager, die Strecke mit den Strohballen und Schikanen sowie die Stände am Start und im Ziel, die für das Leibliche Wohl sorgen. Kurz nach dem Ende der Aufbauarbeiten trafen bereits die ersten Teams ein. Darunter die Teams vom Oldtimer Club Ottendorf-Okrilla, das Team die Wachbergratten und Vandalismus, das Team Salamander und die Crew vom Studio 40 mit zwei Teams. Natürlich auch der Titelverteidiger, das Team Hainer. Nicht zu vergessen das Team von den OCC Speedies und nach ein jähriger Abstinenz das Team Easy Rider. Dazu kam das neue Team Kamikaze mit Fahrer Gelände Steffen aus Großdittmannsdorf. Um 11Uhr konnte das offizielle Warm up beginnen. Jeder Fahrer hatte nun Zeit sein Fahrzeug auf der Strecke zu Testen. Dies war wichtig, da die Schikane neu konstruiert wurde.

Um 12.30 Uhr wurden die Teams mit ihren Seifenkisten vorgestellt. Alle Fahrzeuge waren innerhalb der Spezifikation, auch wenn die Wachbergratten noch die Reifen wechseln mussten. Nach der Auslosung der Gruppen konnte es endlich losgehen. Gestartet wurde in zwei Gruppen. Innerhalb der Gruppe fuhren alle Fahrer im direkten Vergleich gegeneinander. Für den Sieger gab es 3 Punkte für den Verlierer null Punkte.

In der Gruppe A gingen die Teams Vandalismus; Oldtimerfreunde; Titelverteidiger Hainer; Easy Rider und Salamander an den Start. Das Favoritenteam die Wachbergrattenratten; Studio 40 mit dem Team AL Capone und Studio 40 sowie die OCC Speedies und Kamikaze gingen in Gruppe B an den Start.

 

In der Gruppe A wurde schnell klar, dass der Vorjahressieger Team Hainer der Favoritenrolle in Gruppe A gerecht werden. Sie gewannen in ihrer Gruppe gegen alle Gegner. Spannend wurde es um den zweiten Platz. Hier setzte sich Team Vandalismus gegen die Oldtimerfreunde durch. Platz vier und fünf ging an die jüngsten Fahrer im gesamten Starterfeld. An das Team Salamander und Easy Rider.

 

In der Gruppe B setzte sich erwartungsgemäß das Team die Wachbergratten durch. Eine Überraschung gab es bei dem zweiten Platz. Da setzte sich das neue Team Kamikaze gegen das Team Studio 40 und Al Capone sowie die OCC Speedies durch.

Gegen 15Uhr konnte nun die Finalrunde stattfinden. Dabei wurde zuerst das Halbfinale gefahren. Die Wachbergratten setzten sich gegen das Team Vandalismus Das Team Heiner gewann gegen Neuling Kamikaze.

Nun konnten die Plätze ausgefahren werden. Das Team OCC-Speedies setzte sich gegen Team Easy Rider durch und wurde neunter. Um Platz 7. und 8. fuhren Salamander und Al Capone. Wobei Al Capone die Nase vorn hatte. Bei dem Rennen um Platz 5. gewann Studio 40 gegen die Oldtimerfreunde.

Im Rennen um Platz 3 und 4 standen sich Team Kamikaze und Vandalismus gegenüber. Dieses Duell entschied Kamikaze für sich. Im Finale kam es zu dem Vorjahresduell von den Wachbergratten und Team Hainer. Letztes Jahr gewann Team Hainer. Die Wachbergratten hatten sich einiges für dieses Jahr vorgenommen. Und setzten sich zum Schluss auch souverän gegen das Team Hainer durch.

Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder einen Publikumspreis für das schönste Auto bzw. die originellste Darbietung. Zum dritten Mal in Folge gewann das Studio 40 diesen Preis. Sie traten als berüchtigter Verbrecher Amerikas auf – als Al Capone. Passend dazu waren mehrere junge Mädchen und Männer gekleidet. Auch die Maschinengewehre, natürlich nur Attrappe, durften nicht fehlen.

Der Feuerwehrverein möchte sich in diesem Rahmen bei allen Helfern, die dieses Event ermöglicht haben, bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht an die Fahrer und die Teams, die sich so viele Gedanken gemacht haben hinsichtlich ihrer Seifenkiste. Und natürlich bei allen Anwohnern der Wachbergstraße und anliegenden Straßen, die ihre Zustimmung für eine solche Veranstaltung gegeben haben.

Der Feuerwehrverein Ottendorf - Okrilla

Hier die Platzierungen:

1. Platz Ratten
2. Platz Hainer
3. Platz Kamikaze
4. Platz Vandalismus
5. Platz Studio 40
6. Platz Oldtimerfreunde
7. Platz Al Capone
8. Platz Salamander
9. Platz OCC Speedies
10. Platz Easy Rider

eingetragen am: 19.08.2011 Autor: Björn Hillwig

 
Letzter Einsatz
 
Werbung
 
"
Feuerwehr-Verein
 
  Feuerwehr-Verein
Wetter
 
 
Heute: 41 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=